Drucken

Kartell

Das Süddeutsche Kartell und Verhältniscorps

Das Süddeutsche Kartell:

Das Süddeutsche Kartell entstand 1924 durch einen Zusammenschluss von drei deutschen und drei österreichischen Corps. Seit diesem Zeitpunkt bestand dieser im KSCV (Verband der Kösener Corps) einmalige Zusammenschluss in gegenseitiger Freundschaft und Unterstützung. In zwei oder sogar mehreren Corps des Süddeutschen Kartells aktiv zu sein ist keine Seltenheit und unterstützt die Verbundenheit untereinander.

 Franconia Würzburg
gegr. 26.7.1805
   Schacht Leoben
gegr. 8.5.1861
 Bavaria Erlangen
gegr. 25.2.1821
   Athesia Innsbruck
gegr. 5.11.1861
 Makaria
gegr. 4.11.1843
offiz. 31.5.1848
   Joannea Graz
gegr. 9.11.1861


Weitere Verhältnisse:

Neben dem Süddeutschen Kartell hat das Corps Makaria noch zwei weitere Verhältniscorps. Ein drittes, Littuania Königsberg, existiert heute nicht mehr:

 Borussia Berlin (Kartell)
gegr. 28.05.1873
 Guestphalia et Suevoborussia Marburg (befreundet)
gegr. 10.5.1840
 Littuania Königsberg (ehem. befreundet)
gegr. 31.1.1829
(suspendiert 1936, aufgegangen in Albertina Hamburg)